Plastikfrei in 100 Tagen


Wie handelt man in einer globalen Welt nachhaltig? Wie kann man plastikfrei leben, wenn Kunststoffe die Inhaltsstoffe unserer Zeit sind? Wie sieht ein Leben aus, in dem kein Müll mehr anfällt? Wie lebt man ohne auszubeuten? Und macht nachhaltig überhaupt glücklich?


Auf der Suche nach einem Leben ohne Ausbeutung durchlebte ich in 100 Tagen alle gängigen Nachhaltigkeitskonzepte. Über Plastikfrei wurde ich vegan

 

 

 

Nachhaltigkeitsdebatte und entführt den Leser in kurz-amüsanten Texten, Geschichten, Lyrik, Rezepten und Anekdoten in das Abenteuer Alltag. 

Jeder Tag umreißt ein anderen Aspekt unseres Lebens, von der Küche zum Spielzeug, von der Kosmetik über Schuhe zur Mode, von Büchern, Rosé und gutem Essen. So gestaltet sie nach und nach ihr Wohnatelier, Leben und Handeln um und gewährt uns tiefe Einblicke. Mit Konsumtipps und Rezepten, wissenschaftlicher Betrachtung, so mancher Überraschung, dem Mut zur Transparenz und der eigenen Fehlerquote und immer wieder kreisenden Gedanken um den lieben Müll. Mode wird plastikfrei, die Toilettenbürste bekommt einen Partner aus der Küche, Alkohol spielt eine tragende Rolle in diesem Stück, der Hintergrund wird minimalistisch, Made in Germany bekommt einen Revival und plötzlich wird alles auch noch vegan. Der Blog ist ein Selbstversuch, Inspiration und eine Einladung zum Handeln und Glauben in die Bedeutsamkeit der eigenen Fähigkeiten. Statt die anderen müssten…, Ach, hätte ich… und wäre doch… geht es um das konkrete Tun im hier uns jetzt. Denn Müll zu produzieren ist keine Frage des Geldbeutels. Es ist eine Frage der Einstellung. 
Am 100. Tag veröffentlichte Sandra Ritter eine Bilanz in €, die zeigt das Luxus nicht teurer ist. Gebloggt wird nun immer donnerstags und manchmal auch öfters und der Radius erweitert sich um Themen wie Ökostrom, das saubere Bankkonto oder das Reisen. Sandra Ritter spricht mit Experten und Institutionen, schaut hinter die Kulissen von Firmen. Immer mehr rückt die Mode von Humanity in den Blickpunkt. Eine Crowdfundingkampagnie ist geplant. Auf Messen wie der Veganfach oder der Veggienale findet Plastikfrei in 100 Tagen einen starken Zuspruch. Sandra Ritter untermalt Ihre Erfahrungen und Tipps gerne mit mitgebrachter Mode und Designs der Humanity PreCollection.

Im Sommer 2018 ist die Vernissage des ersten müllfreien Wohnateliers mit Modenschau der Cradle-to-Cradle Collection von Humanity in Hamburg geplant. Zum Dank an Sponsoren und Unterstützer, wird Humanity bei der exklusiven Feier einen Preis für das beste kooperierende Unternehmen, Persönlichkeit oder Institution vergeben, und damit überragende Unterstützung und Engagement hinter den Kulissen küren. Wir dürfen gespannt sein und bis dato uns tagtäglich ein bisschen tiefer in den grünen Dschungel der Segel und Konzepte entführen lassen. Produkte renommierter Firmen wie SWAK, Redecker und der EcoBrotbox und die PreCollection von Humanity kann man bereits über den Shop im Blog erwerben. 
Plastikfrei in 100 Tagen sind 1000 kleine Schritte die sich am Ende zu einem großen Ganzen zusammenfügen: Zerowaste, Cradle-to-Cradle, Organic, Recycling und Vegan. 

CONTACT:
www.plastikfreiin100tagen.de
www.facebook.de/plastikfreiin100tagen
www.instagram.com/design_for_humanity

Humanity
c/o Sandra Ritter
Hammer Straße 11
22041 Hamburg
040 881 939 02
humanitydesign@posteo.de