Allgemeine Geschäftsbedingungen

  

Allgemeine Geschäftsbedingungen  für Kaufverträge, die zwischen Humanity über den Onlineshop www.humanity.design – im Folgenden „Verkäufer“ genannt – und dem Kunden – im Folgenden „Kunde“ genannt – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich und allgemeine Hinweise

 

  1. Vorbehaltlich individueller Absprachen und Vereinbarungen, die Vorrang vor diesen AGB haben, gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen  des Kunden widersprochen.

  2. Unsere AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmen, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Bestellung des Kunden stellt ein bindendes Angebot dar, das wir innerhalb von einer Woche durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Ware annehmen können. Vorher abgegebene Angebote durch uns sind freibleibend.

  2. An Zeichnungen, Abbildungen, Kalkulationen und sonstige Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Dies gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die als vertraulich bezeichnet sind. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

 

§ 3 Vertragsgegenstand

  1. Vertragsgegenstand sind im Rahmen der Bestellung vom Kunden spezialisierte und der Bestellung und/oder Auftragsbestätigung genannten Waren und Dienstleistungen zu den im Onlineshop oder Angebot genannten Endpreisen. Fehler und Irrtümer im Onlineshop sind vorbehalten, insbesondere was die Warenverfügbarkeit betrifft.

  2. Die Beschaffenheit der bestellten Ware ergibt sich aus den Produktbeschreibungen im Shop. Abbildungen geben die Produkte unter Umständen nur ungenau wieder und können vom Produkt abweichen. Technische Daten, Gewichts-, Maß und Leistungsbeschreibung sind so präzise wie möglich angegeben, können aber die üblichen Abweichungen aufweisen. Die hier beschriebenen Eigenschaften stellen keine Mängel der vom Verkäufer gelieferten Produkte dar. Sie beruhen auf des Herstellers und liegen in dessen Verantwortung. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für deren Richtigkeit.

  3. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Anbieter dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Bei Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde und/oder der Verkäufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

  4. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Anbieter von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

§ 4 Preise, Zahlung und Zahlungsbedingungen

  1. Der Rechnungsbetrag ist bindend und enthält die gesetzliche Umsatzsteuer.

  2. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse oder bar bei Übergabe.

  3. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

  4. Preisänderungen sind dann zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Liefertermin mehr als vier Wochen liegen. Ändern sich danach bis zur Lieferung die Löhne oder die Materialkosten, ist der Verkäufer berechtigt, den Preis angemessen entsprechend den Kostensteigerungen oder den Kostensenkungen zu ändern. Der Kunde ist zum Rücktritt nur berechtigt, wenn die Preiserhöhung den Anstieg der allgemeinen Lebenshaltungskosten zwischen Bestellung und Auslieferung nicht nur unerheblich übersteigt.

  5. Die Gesamtvergütung ist innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt der Ware zu zahlen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend die Folgen des Zahlungsverzugs.

  6. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten und von uns anerkannt sind.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

  1. Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 6 Lieferung und Versandkosten

  1. Die Auslieferung der Ware an das Versandunternehmen erfolgt nach zwei bis 14 Werktagen Tage nach Geldeingang. Bei Verzögerung hat der Verkäufer den Kunde so früh wie möglich zu kontaktieren und einen neuen Liefertermin zu nennen. Insbesondere bei Anfertigungen von Humanity Produkten kann es naturbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen. Hier gelten die Vereinbarungen in der Auftragsbestätigung des Verkäufers an den Kunden.

  2. Die vorläufigen Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben. Weichen diese von den tatsächlichen Versandkosten ab, insbesondere bei Sonderwünschen, Gewichtsüberschreitung, besonderen Lieferregionen oder Größenüberschreitung, kann der Verkäufer dem Kunden in einer Auftragsbestätigung die tatsächliche Versandkosten angeben und damit rechtswirksam korrigieren.

  3. Der Versand der Ware erfolgt per DHL Paket go green und ist bei DHL bis zu 500 € versichert.

§ 7 Höhere Gewalt

  1. Treten Ereignisse ein, die uns an der vereinbarten Lieferung hindern und die wir nicht zu vertreten haben, wie Rohstoffmangel, höhere Gewalt, Versandsperren, Arbeitskämpfe, Betriebsstörungen, Eingriffe staatlicher Behörden oder ähnliche Umstände, so entfällt unsere Lieferungspflicht für die Dauer ihrer Auswirkungen. Wird uns die Lieferung unmöglich, sind wir berechtigt wir berechtigt mit sofortiger Wirkung ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Dem Käufer stehen in beiden Fällen keine Schadensersatzansprüche gegen uns zu.

§ 8 Garantie & Sachmängel

  1. Der Verkäufer haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften.

  2. Eine Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Rechnung und Humanity Zertifikat abgegeben wurde.

  3. Im Falle einer Reklamation muss der Kunde dies begründet binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch den Kunden oder einem von ihm benannten Dritten schriftlich oder per email dem Verkäufer mitteilen.

  4. Der Kunde trägt vorerst die Kosten und Haftung für den Rückversand der Ware und muss diese unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer über die Reklamation unterrichtet hat, an den Verkäufer zurückzusenden oder übergeben. Kunde und Verkäufer einigen sich über die Höhe der Versandkosten. Gegebenenfalls schickt der Verkäufer dem Käufer ein frankiertes Etikett.

  5. Nach Prüfung und Akzeptanz der Reklamation durch den Verkäufer, erstattet dieser die Kosten für den Rückversand.

  6. Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Reklamationserklärung.

§ 9 Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

  1. Der Kunde hat das Recht den Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist von 14 Tagen beginnt an dem Tag, an dem der Kunde oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat.

  2. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde und mittels einer eindeutigen Erklärung schriftlich oder per email den Verkäufer, über seinen Entschluss informieren.

  3. Ausgenommen vom Widerrufsrecht sind individuelle Anfertigungen nach den Vorgaben des Kunden, wie das Fertigen von Humanity Produkten auf Maß oder der Fertigung eines Humanity Produktes mit einem individuellen Namen.

  4. Der Kunde hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer über den Widerruf des Vertrages unterrichtet hat, an den Verkäufer zurückzusenden oder zu übergeben. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten für den Rückversand der Ware.

  5. Nach Prüfung der Ware, die in einem unbenutzten, unbeschädigten und ungetragenen Zustand sauber und ordentlich bei Humanity ankommen muss, erstattet der Verkäufer dem Kunden den Rechnungsbetrag abzüglich Versandkosten.

  6. Kann der Kunde dem Verkäufer die Waren nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er Wertersatz leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.

  7. Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung.

§ 10 Hinweise zur Datenverarbeitung

  1. Der Verkäufer erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei die gesetzlichen Bestimmungen.

  2. Außer den für die Vertragsabwicklung erforderlichen Daten, gibt der Verkäufer keine Daten des Kunden an Dritte weiter.

  3. Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Verkäufer Daten des Kunden nicht für Werbezwecke nutzen. Der Kunde kann unter „Datenschutz“ auf der website www.humanity.design die kompletten Datenschutzbestimmungen des Verkäufers Humanity einsehen.

  4. Der Kunde kann jederzeit schriftlich seinen Einwilligung zum Newsletter widerrufen. Mit der Bestätigung durch Humanity wird dieser Widerruf wirksam.

§ 11 Schlussbestimmungen

  1. Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz des Verkäufers.

  2. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bunderepublik Deutschland.

  3. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Geschäftssitz des Verkäufers.

Humanity
+49 40 638 627 05
humanity.design@posteo.de
www.humanity.design

07/2019